13. September 2011

See you later, Alligator!

Gestern war mal wieder früh aufstehen angesagt. Im Urlaub. Aber aus meiner Sicht hat es sich gelohnt. Nach 1,5 h Anfahrt nach Chokoloskee Island, Everglades genossen wir die erste Kajak-Tour in den 10,000-Islands. Ein etwa 140.000 qkm großes, fantastisches Naturschutzgebiet, in dem sich das Süßwasser vom Festland mit dem Meerwasser vermischt; Mangroven, die auf Muschelbänken wachsen bilden die zahllosen Inseln.
Der Weltmeister und unser Guide in den 10,000 Islands.
Nach dem Mittagessen führte uns unsere zweite Tour mit Darlene in die Süßwassergebiete der Everglades. Nachteil der zweiten Tour waren die Mosquitos. Natürlich hatte ich zuvor ein 100%iges Anti-Mücken-Spray erstanden. Wenn man annimmt, dass mich das Spray vor ca. 200.000 weiteren Stichen bewahrt hat, stimmt das auch (rechnerisch). Mit anderen Worten: ich bin jetzt glühend rot mit zahlreichen Mückenstichen. Was freu ich mich auf die Baywatch-Fotos.
"Taste of the Everglades": Alligator, Froschschenkel und Muschel. Mahltzeit!
Im Mangroven-Tunnel.
Zum Glück sieht man die Mücken nicht.
So sehen Alligatoren aus. Wenn sie klein sind.
Abends war nicht mehr viel los mit mir, ein bisschen Sonnenuntergang und mein erstes Time-Lapse-Video. Tragischerweise haben die Akkus der Kamera kurz vor Schluss versagt. Aber egal. Am nächsten Tag gin's dann runter nach Key West.
video

So sehen Alligatoren aus. Wenn sie groß sind. Und tot.
Bedarf es dafür noch eines Schildes? Männer arbeiten immer.
Super Kneipen-Dekoration. (Capt. Tony's Salon, Key West)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen